Reise

Duschen und Schlafen am Berlin Tegel Airport – Review


Ja richtig gelesen, es geht heute um Möglichkeiten um am Flughafen Berlin Tegel zu duschen und ein Nickerchen zu halten. Tegel, das ist dieser Flughafen von dem ich 80% meiner Flüge beginne und auch der, der eigentlich seit Jahren geschlossen sein sollte. Tegel liegt weit über seiner Kapazitätsgrenze und ist sicherlich nicht der neuste Airport, dennoch ein sehr angenehmer Flughafen. An wenigen Flughafen der Welt kann ich dreißig Minuten vor Abflug noch aus dem Taxi steigen und werde dennoch (mit Handgepäck) mitgenommen.

Das Terminal C, aus dem airberlin oder Qatar und Iberia operieren ist in einem separatem Gebäude und nicht wirklich schön, aber auch der Tatsache geschuldet, dass es gar nicht mehr da sein sollte. Wer das mal im Hinterkopf behält, der wird Tegel eher schön und praktisch, als alt und unbequem empfinden.

Immer mehr Umsteigepassagiere gibt es in Tegel, speziell mit den Anschlüssen nach Abu Dhabi oder die Langstrecken nach New York und zu anderen amerikanische oder Karibische Zielen. Daher kommt auch immer mal wieder die Frage nach Duschen oder der Möglichkeit sich irgendwo zu entspannen.

Wer einen Status bei der Airline hat, der kann natürlich die Lufthansa Air France oder British Airways Lounge nutzen. Diese befinden sich alle im Terminal A. Auch wenn Ihr aber mit airberlin aus dem Terminal C fliegt ist es nicht tragisch. Geht einfach in die Lounge im Terminal A, der Fußweg zum Gate (und zur Siko) dauert keine 10 Minuten.

Review: British Airways Terraces Lounge Berlin Tegel

Schlafen am Berlin Tegel Airport

Wer morgens aus Abu Dhabi oder der Langstrecke aus Amerika in Berlin landet, der hat vielleicht in Business Class gut, aber wenig und in Eco gar nicht geschlafen. Ist nun noch Zeit bis zum Weiterflug, so stellt sich die Frage ob nicht hier noch irgendwo ein, zwei Stündchen Schlaf zu bekommen sind und ja, sind es.

Natürlich könntet Ihr Euch ein Zimmer im nahe gelegenen Mercure Airport Hotel buchen, das ist aber mit einer Anreise morgens um 7 meist kompliziert und zudem lohnt es nicht bei nur zwei Stunden. Aber es gibt eine andere Lösung, die habe ich letzte Woche für Euch getestet. Ich kam m morgens aus Abu Dhabi und flog erst kurz vor Mittag weiter nach Helsinki um dann in Skandinavien Silvester zu feiern. Zum Schlafen findet sich also ein bequemer Platz am Tegel Airport.

Dazu gibt es (leider nur zwei) so genannte NapCabs, also verschließbare kleine Kabinen bzw. eine Art Zimmer, welche ein frisch bezogenes Bett, einen Tisch, WLAN und einen Fernseher enthalten. Diese können einfach vor Ort gebucht und mit einer Kreditkarte bezahlt werden.


Habt Ihr keine, so schaut Euch die Lufthansa Miles and More Kreditkarte an, hier gibt es aktuell (Januar 2017) wieder einmal 20.000 Meilen geschenkt, das ist schon fast ein halber Business Class Flug in die USA.

Lesetip: Lufthansa Miles and More Kreditkarte

Oder die American Express Karte, auch hier mit Bonus und im ersten Jahr kostenfrei. Alle Infos habe ich Euch dazu in einem separaten Beitrag zusammengefasst.

Lesetip: American Express- eine Kreditkarte für fast alle Airlines

Diese Kabinen befinden sich im Bereich der B Gates, auf der 3. Etage der Sky Conference. Wenn man es nicht weiss, ist es nicht gerade einfach zu finden. Ihr folgt also erstmal der Beschilderung zu den CheckIn Schaltern der B-Gates, diese werden von Turkish Airlines oft genutzt. Wenn Ihr an dem Lufthansa WorldShop vorbei kommt, dann ist dahinter ein kleiner Kaffeestand (nehmt Euch einfach hier etwas zu trinken oder essen mit, dann braucht Ihr nicht nochmal runter.) Direkt dahinter an der rechten Seite findet Ihr zwei Fahrstühle, diese nutzt Ihr um in die 3. Etage zu kommen. Aus dem Fahrstuhl oben raus, einen kurzen Gang nach links und schon steht Ihr vor den beiden Kabinen. Hier der Link zum Lageplan.

Diese können nicht vorab gebucht werden, es ist also leider etwas Glück das diese frei sind, das ist aber an den meisten anderen Flughäfen wo diese stehen auch so. Direkt dort oben neben den Kabinen befinden sich auch Toiletten, dazu auch eine Dusche, mehr dazu aber gleich.

Angekommen an der Kabine schaut einfach ob diese frei sind. Ist dem so, so braucht es nur noch eine Kreditkarte zur Buchung. Einfach die gewünschte Dauer auswählen und bestätigen. Ihr wählt dann einen Eintrittscode (4 Zahlen) und könnt so die Kabine während der gebuchten Zeit verlassen und Eure Sachen drin stehen lassen und später hiermit wieder eintreten.

Bei meinem Besuch am Silvestermorgen war eine Kabine belegt, die andere zum Glück frei und so buchte ich diese für die nächsten drei Stunden. Gefrühstückt hatte ich schon in der BA Lounge und so wollte ich abends fit sein und noch etwas schlafen.

Die Preise

Diese unterscheiden sich nach Tageszeit. Genaue Infos findet Ihr auf der Seite des Anbieters, welcher unter folgendem Link zu erreichen ist:

LINK: Nap Cab Preisübersicht

Von 6 Uhr bis 10 Uhr morgens werden Euch 15 € pro Stunde (minutengenau) berechnet, danach 10 €. Nach Ablauf der Zeit könnt Ihr diese verlängern, geht Ihr früher gibt es aber nichts zurück. Daher bucht erst mal eine kürzere Zeit und verlängert ggf. später an dem Touch Screen noch einmal, falls Ihr doch länger bleiben möchtet. Ich entschied mich gleich für die drei Stunden, wollte ich doch definitiv so lange bleiben.

Die Ausstattung

Wie schon oben angedeutet gibt es in den kleinen Kabinen ein Bett, frisch bezogen mit bequemer Matratze, Kopfkissen und Decke. Dazu einen kleinen Tisch, eine Dockingstation für Apple oder Android Geräte (Lightning oder Mico USB Anschluss), dazu Bluetooth Lautsprecher für Eure eigene Musik.
Steckdosen und WLAN sind auch vorhanden, dieses ist aber von der Geschwindigkeit eher dürftig, nutzt lieber das WLAN des Flughafens. Der Anschluss an ein LAN Kabel mit Eurem Laptop ist auch möglich und etwas schneller.
Dazu findet sich in der Kabine ein großer TouchScreen mit dem sich alles steuern und bedienen lässt. Die unterschiedlichen Lichtszenen, zum entspannen oder wach werden zum Beispiel, ebenso ist eine Klimaanlage vorhanden.
Gegenüber vom Bett, so das es sich bequem schauen lässt, ist ein Fernseher mit vorwiegend deutschen Programmen vorhanden. Langweilig sollte Euch also auch nicht werden.

Alles in Allem hat es mir sehr gut gefallen. Bevor ich irgendwo am Flughafen auf einer unbequemen Bank sitze (und es für wenige Stunden nicht lohnt in die Stadt zu fahren oder es vielleicht zu früh/spät ist) würde ich diese Kabinen wieder nutzten. Gerade für Umsteigepassagiere ist es interessant.

Obwohl die Kabinen 24 Stunden geöffnet haben, macht es natürlich wenig Sinn die Kabine über Nacht zu nutzen. Die fehlende Vorausbuchung, aber auch die Kosten machen es dann unattraktiv, das ist aber auch nicht die Zielgruppe hier.

Wer in Berlin ist und mehr Zeit hat, so finden sich nach Preislage unterschiedliche Hotels in allen Klassen. In knapp 20 Min mit dem Taxi oder 25-30 mit dem Bus ist zum Beispiel der Potsdamer Platz mit dem Marriott Hotel zu erreichen, ein grandioses Hotel.

Review: Marriott Hotel Berlin

Auch das Hyatt

Review: Das Grand Hyatt Hotel Berlin

oder für den kleinen Geldbeutel das Motel One am Leipziger Platz

Review: Das Motel One Berlin, direkt am Leipziger Platz

bieten gute Übernachtungsmöglichkeiten, wie unzählige andere Hotels der Stadt. Wenn Hotel, dann in die Stadt und nicht am Airport bleiben, ist zumindest meine Meinung.

Duschen am Tegel Airport

Wer nun morgens ankam und erst noch geschlafen hat, der möchte vielleicht duschen und ja, auch wenn es nicht so recht bekannt ist, das geht problemlos am Flughafen Berlin Tegel. Dazu gibt es zwei Optionen. Direkt gegenüber der Flughafeninformation am Terminal A (am Übergang zu den Schaltern der B Gates und direkt neben dem Lufthansa First Class CheckIn) geht Ihr eine Treppe runter ins Untergeschoss. Dort befinden sich Toiletten. Hier sind in dem Damen- und Herrentoiletten (verschlossene) Duschkabinen, welche Ihr nutzen könnt. Dazu gibt es dort eine Telefonnummer die Ihr anrufen müsst, falls gerade kein Mitarbeiter mit der Reinigung der Toiletten beschäftigt ist, dann sprecht den einfach direkt an.

Die Nummer steht auf dem Schild an der Tür. Wenn Ihr in die NapCabs geht, notiert Euch die vorher, dann könnt Ihr oben aus der Kabine direkt anrufen und dann zur Dusche gehen.

Für einen Betrag von 5 Euro (der in BAR und nur in Euro) zu bezahlen ist, lassen sich die Duschkabinen nutzen. Shampoo, Duschbad und Handtücher sind enthalten. Die Bäder sind nicht besonders neu, aber sauber und waren problemlos zu bekommen (da gibt es aber auch einige).

Wer oben in den NAP CABS ist, der kann auch dort duschen. Jeweils eine Dusche befindet sich dort oben in den Toilettenbereichen und funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Anrufen der oben genannten Nummer, sagen wo Ihr seid (also unten oder hier oben) und dann bekommt Ihr die Duschkabine aufgeschlossen. Ich würde immer hier oben bleiben, wenn ihr sowieso in den Kabinen seid, sonst geht es auch unten.

Das Duschen bietet sich eben nach einem Langstreckenflug an, oder auch falls Ihr den Tag in der Stadt ward und noch weiter wollt.

Also, sowohl das Duschen als auch schlafen ist am Flughafen Berlin Tegel möglich. Wer einen Status bei Airlines hat, der kann vorher noch in der Lounge etwas essen und trinken und kommt so sehr entspannt und erfrischt am Ziel an.

Hat Euch dieser Beitrag geholfen oder kennt Ihr jemandem der genau das sucht? Teilt es gern und ermöglicht somit anderen erfrischt anzukommen.


3 Kommentare on Duschen und Schlafen am Berlin Tegel Airport – Review

  1. Daniel

    Hallo,

    ein gesundes, erfolg- und Meilenreiches 2017 zuerst!!

    Danke für den o. g. Beitrag für Leute ohne BusinessClass Ticket oder Hyatt Room. 😉 Solche Tipps hätten mir vor Jahren in Dubai oder Melbourne geholfen. Die Duschen in Dubai hat es damals zwar bereits in Terminal 3 gegeben, waren aber alle out of order… In Melbourne gab es bei unserem Zwischenstopp glücklicherweise kostenlose und großzügige Duschen – aber keine napcabs.
    Sind die eigentlich gut Geräusche isoliert – hört man etwas von draussen?

    Viele Grüße, unbekannterweise, Daniel -Sofa- 😉

    PS: Ich lese nun bereits so einige Zeit (deinen) Ihren Blog/Twitter und danke hiermit auch mal für die zahlreichen Informationen und vor allem Hintergrundberichte! Danke für die Mühen und gern weiter so. Sollte ich zukünftig mal den ein oder anderen Euro für deine bevorzugten Produkte übrig haben, nutze ich gern deine affilate-links.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.