Allgemeines

Facebook Places – nun auch in Deutschland sehen wo Freunde sind


In den USA ist es schon etwas länger aktiv, die Antwort von Facebook auf Geo-Location Dienste wie Foursquare oder Gowalla. In Deutschland gab es aber auch vor Facebook schon einen solchen Dienst. Dieser nennt sich friendticker und funktioniert ähnlich wie die amerikanischen Dienste.

Was ist das nun eigentlich?

All diese Dienste haben eines gemeinsam. Ich kann meinen Freunden und Bekannten zeigen, wo ich gerade bin. Dies tue ich, in dem ich in verschiedene Locations/ Orte „einchecke“, also markiere wo ich gerade bin.

Was habe ich davon?

Erstmal nichts. Die Menschen die das tun, wie ich auch, machen das 1.) aus freien Stücken und 2.) weil es Spaß macht. Bei einigen dieser Dienste sammelt man Punkte oder dergleichen und kann sich so mit Freuden „messen“.

Dazu gibt es von verschiedenen Betreibern (zum Beispiel eines Restaurants oder Geschäftes) Vergünstigungen oder kleine Add Ons. Dieses ist aber nicht das Ziel. Habe ich oft an bestimmten Locations eingecheckt, so werde ich Major/ Bürgermeister dieser. Auch das bringt mir- außer Spaß- nichts.

Diese Informationen lassen sich- wie erwartet- mit Freunden, Bekannten oder jedem im Netz teilen. Wer das nicht möchte, muss seine Privatsphäre Einstellungen bei Facebook anpassen.

Damit nicht einer Eurer Facebook „Freunde“ festlegen kann, wo ihr seid, müsst ihr genau dieses in den Einstellungen unterbinden.

1.) Loggt Euch auf Facebook ein

2.) Klickt auf Konto (oben links) und auf „Privatsphäre Einstellungen“

3.) Dann unten auf „benutzerdefinierte Einstellungen“

4.) Im mittleren Teil, letzter Punkt, könnt ihr nun diese Einstellungen ändern.

Nun entscheidet ihr selbst, wo ihr Euch „eincheckt“ oder welche Ortsinformationen ihr teilen möchtet. Viel Spaß!


1 Kommentar on Facebook Places – nun auch in Deutschland sehen wo Freunde sind

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.