Allgemeines, Reise

UPDATE: Qatar und das Ende der diplomatischen Beziehungen – was wird aus den Flügen?


UPDATE II:

Aufgrund der vielen Nachfragen. Wer nicht in die unten genannten Länder fliegt, ist derzeit NICHT betroffen, auch wenn er in Doha umsteigt.

Flüge zum Beispiel von Frankfurt über DOHA nach Singapur sind NICHT betroffen, dauern aber unter Umständen etwas länger, da andere Flugrouten geflogen werden müssen.

Ob sich andere Länder dem „Boykott“ anschließen ist aber derzeit nicht vorher zusehen.

AUSWEICHEN AUF ANDERE AIRLINES dieser 6 Länder ist ebenfalls NICHT möglich.

Etihad, Emirates, FlyDubai, Gulf Air, Saudia, Air Arabia haben ebenfalls ab dem 6.6. alle Flüge von und nach Doha eingestellt.

TIPP: Eine Möglichkeit von Doha nach Dubai zu kommen ist der Umweg über MUSCAT im Oman und von dort mit dem Auto/ Mietwagen weiter. Dabei solltet Ihr darauf achten eine Erlaubnis zum Verlassen des Landes mit dem Mietwagen zu haben.

Update 5.6.2017, 19 Uhr

Suspension of Flights to Kingdom of Saudi Arabia, UAE, Egypt and Kingdom of Bahrain

Qatar hat ab morgen, 06.06.2017 alle Flüge in die jeweiligen Länder und von dort eingestellt. Es finden ab dem 6. Juni 2017 keinerlei Flüge statt aus und in die folgenden Länder

  • die Vereinigten Arabischen Emirate (Dubai, Abu Dhabi etc.)
  • Saudi Arabien
  • Bahrein
  • Ägypten

HIER FLUGSTATUS PRÜFEN

Originalbeitrag vom 5.6.2017, 8 Uhr.

Da ist mal einmal ein paar Stunden im Flieger, wacht morgens auf und schon enden die diplomatischen Beziehungen von Qatar und vier Staaten.

Was ist genau passiert?

Wie die Medienwelt übereinstimmend berichtet haben letzte Nacht die Länder Bahrain, Saudi Arabien, Ägypten und die Vereinigen Arabischen Emirate die diplomatischen Beziehungen zu Qatar eingeschränkt oder abgebrochen. Auch die Malediven und Jemen haben sich angeschlossen. Grund soll wohl die Unterstützung von terroristischen Vereinigungen sein, was übereinstimmend als Grund angeführt wird.

Wie beeinflusst es den Flugverkehr?

Das ist derzeit noch nicht genau zu sagen. Klar ist jedoch bereits, Ägypten wird die Häfen und Flughäfen für Flüge/ Flugzeuge aus Qatar sperren und im schlimmsten Fall sogar die Überflüge der Airline sperren. So oder so ähnlich sieht es auch in anderen der betroffenen Länder aus. Würde das so kommen, wäre das eine massive Einschränkung für den Flugverkehr und ein massives Problem für Qatar Airways. Allein nach Dubai und Abu Dhabi unterhält man unzählige Verbindungen pro Tag, eigene Lounges und einiges an Passagieren.

Review: Qatar’s neue Premium Lounge Dubai

Wie reagieren die Airlines?

Derzeit sind nur wage Ankündigungen zu sehen. So schreibt unter anderem Etihad auf twitter:

Auf der Internetseite von Qatar gibt es derzeit noch keine Ankündigung, daher bleibt auzuwarten wie es konkret aussieht und ob sich die diplomatischen Beziehungen wieder „kitten lassen“.

Was bedeutet das für Eure gebuchten Qatar Airways Flüge?

Das ist die große Frage. Wenn der Flug nicht angetreten werden kann, weil dieser schlichtweg nicht stattfinden kann, so wird die Airline sicher einiges daran setzen Euch umzubuchen. Wer also die günstigen Tickets ex Cairo mit Qatar gebucht hat und somit schon ein Ticket besitzt, der sollte rechtzeitig vor dem Abflug ein Auge auf die News und Ankündigungen haben und gewappnet sein.

(c) gcmap.com

Ob und inwieweit umgebucht werden kann ist ebenso fraglich, denn es betrifft in dem Fall nicht eine Airline, sondern ein Land. Will also heißen, wenn keine Flüge zwischen X-Y-Z und Doha stattfinden können/ dürfen, bringt die Buchung auf einen anderen Direktflug auch so gar nichts. Denkbar wären natürlich generell andere Routing, also zum Beispiel Cairo nach Amman in Jordanien und dann weiter nach Doha.

Was könnt Ihr tun?

Derzeit, also solange nicht final klar ist was passieren soll, nichts. Ihr solltet Euch nur darauf einstellen mit kurzfristigen Änderungen Eures Flugplans rechnen zu müssen. Solltet Ihr also IN diese Länder mit Qatar fliegen oder VON diesen Ländern nach Qatar zurück wollen oder müssen. Für Urlauber aus Deutschland wird mit großer Wahrscheinlichkeit die Einschränkung in den Vereinigten Arabischen Emiraten gefühlt das größte Problem sein. Qatar fliegt ab Frankfurt, München und Berlin nach Dubai, Doha, Abu Dhabi, alles via Doha natürlich. Wer jetzt einen solchen Flug via Doha gebucht hat, der wird (hoffentlich) von Qatar Airways kontaktiert oder sollte sich (in einigen Tagen) an Qatar wenden. Nur so werdet Ihr final erfahren wie Qatar damit umgeht. Denkbar (WENN es denn gemacht wird) wären folgende Optionen:

  • Stornierung des Tickets und Refund
  • Umbuchung auf andere Airlines ohne Stop in Doha
  • ReRouting des Segments DOH- Endziel

NICHT betroffen sind alle anderen Flüge, welche über Doha gehen. Zumindest solange nicht, wie sich nicht noch andere Länder diesem „Ban“ anschließen.

Kontaktmöglichkeiten bei Qatar

Mo – Sa: 9:00 – 18:00 Uhr. So: 10:00 – 18:00 Uhr. Ausgeschlossen sind gesetzliche Feiertage.

Call Center: +49 69 26 09 04 400 Trade Support: +49 69 26 09 04 404 (geschlossen Sa, So und an gesetzl. Feiertagen) Privilege Club Anfragen: +49 69 26 09 04 422

General reservations: +974 4023 0000 Hours of operation: 24 hours – 7 days a week


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.