bermc_phototour30 Übernachten

Review: Das Berlin Marriott Hotel – schon 7 Jahre erfolgreich am Potsdamer Platz


Es gibt nicht sehr viele Hotels, wo der Gast beim Checkout nicht das Gefühl hat „nach“ Hause zu fahren, sondern „sein“ Zuhause zu verlassen. Eines dieser Häuser ist das Berlin Marriott Hotel, direkt am Potsdamer Platz in Berlin. Der bisherige General Manager Thomas Guss, welchen es nun in das JW Marriott in Mumbai verschlagen hat, hat eines geschafft- ein Team aufzubauen und zu führen, welches genau dieses Gefühl vermittelt.

Sein Nachfolger, Hansjörg Schneider, zählt mit seiner langjährigen Erfahrung in der Gruppe der Marriott und Renaissance Häuser auch schon zu den alten Hasen und übernimmt meiner Meinung nach ein hochleistungsfähiges Team. OK, ich bin etwas „befangen“, denn ich bin so oft dort, das mich die meisten Mitarbeiter persönlich kennen und daher ein fast privates Verhältnis herrscht. Doch genau das macht die Qualität für mich aus. Die harten Fakten kann ich an einem Hotel und seiner Sternekatagorie messen. Da müssen Kriterien wie Minibar, 24 Std. RoomService und dergleichen nachweislich da sein, um einen Stern zu bekommen. Doch was nicht zu messen ist, ist die Art der Mitarbeiter und deren Umgang mit dem Gast.  Das scheinen auch die Nutzer des Bewertungsportales TripAdvidor so zu sehen, denn dort wurde das Marriott nicht nur auf Platz 1 in der Kategorie Familie gewählt, sondern auch mehr als 500 Mal positiv mit der maximalen Sterneanzahl bewertet.

Auszug aus Tripadvisor vom 08. 11. 2011, (c) Tripadvisor

Doch nun zu dem Hotel im Detail. Es gibt 370 Zimmer in verschiedenen Kategorien, dazu weitere 9 Executive Suiten und eine Präsidenten/ Capital Suite. Die Zimmer selbst werden unterschieden in „normale Zimmer“ (davon gibt es 349), wovon einige auf der 9. und 10. Etage gelegen sind und Zugang zur exklusiven Executive Lounge bieten. Dabei handelt es sich um einen Club im Hotel. Hier wird neben Frühstück und einem Abendsbuffett mit warmen und kalten Speisen, den ganzen Tag ein Rückzugsort geboten. Da gibt es Computer, Drucker, freies WLAN und Getränke und Obst den ganzen Tag. All diese Leistungen sind im Aufpreis für die so genannten Executive Zimmer enthalten.

Weiterhin gibt es 21 so genannte Superior Zimmer. Diese sind mit 35 qm knapp 3 qm größer als die normalen Zimmer und befinden sich an den Ecken. Dadurch sind diese noch heller, freundlicher und bieten eine schöne Aussicht. In den Bädern der Superior Zimmer ist nicht nur die Badewanne, sondern auch eine extra Regendusche vorhanden, dazu kommen Wasserkocher für Kaffee und Tee als weitere Ausstattung.

Wer noch etwas mehr Platz braucht oder mit Familie und Kindern reist, der sollte sich die Executive Suiten ansehen. Auf 63 qm finden sich eine kleine Wohnung. Wohn- und Schlafzimmer sind getrennt und die Bäder noch einmal großzügiger geschnitten. Die Suiten befinden sich immer an den Ecken und bieten somit auch einen Ausblick zu mehreren Seiten. Leicht zu erkennen sind die 8 Suiten an den Zimmernummern, die immer auf ..20 enden.

Unbeschreiblich schön und über die komplette Breite des Hotels erstreckt sich die so genannte Capital Suite. Nicht nur einen Flügel zum munteren musizieren, auch einen Esstisch den man zum BillardTisch umbauen kann, eine eigenen Küche und zwei Bäder kann der Gast hier sein eigen nennen. Auch 170 qm bietet diese Wohnung im Hotel alles, was das Herz begehrt.

Alle Gäste können aber die zahlreichen Services nutzen. Neben der gemütlichen LobbyBar, einem Extra Raucherbereich, der Smokers Lounge oder der fantastischen Catwalk Bar ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Zur Entspannung oder der körperlichen Betätigung empfehle ich einen Besuch des Fitnesscenters oder die Entspannung in der Sauna oder dem Poolbereich.

Wer Hunger verspürt, der muss unbedingt in den Midtowngrill oder aus diesem im RoomService bestellen. Mit der Werbung „Best Steaks in Town“ ist die Messlatte hoch gelegt. Im amerikanischen Stil gehalten bietet der MidtwonGrill Fleich- und Fisch- aber auch vegetarische Gerichte. Wer mag nimmt an der offenen Showküche direkt Platz und schaut bei der Zubereitung seines Essen zu.

Sollten Sie nun auch Interesse an einem Besuch haben, die Weihnachtsmärkte in und um Berlin genießen wollen oder die Kinder Bedarf am Lego Discovery Center haben (was direkt gegenüber liegt), so können Sie sowohl bei den Experten von CubeTravel in Berlin buchen, oder mich per Mail kontaktieren um eine spezielle Rate nach Verfügbarkeit zu bekommen.

1. Foto: (c) by Marriott.com, alle anderen (c) Sven Hennig


3 Kommentare on Review: Das Berlin Marriott Hotel – schon 7 Jahre erfolgreich am Potsdamer Platz

    • Hallo,

      ich bin in beiden Häusern gern. Wie man ja in den Posts zum Ritz auch lesen kann. Die Häuser sind nicht vergleichbar. Das eine modern und frisch, das andere eher klassisch und gediegen.

  1. Pingback: Review: Restaurant Midtown Grill – amerikanische Küche in der deutschen Hauptstadt | Sven blogt…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *