Allgemeines, Reise

Werde DU Livetester. Micro Luggage II, skaten statt Gepäck ziehen- so bequem kann’s gehen


ENTSCHEIDUNG IST GEFALLEN

So, wie angekündigt nun die Entscheidung. Ich finde alle haben/ hätten gepasst und es kann eben nur einer „gewinnen“. Da mir die Entscheidung schwer viel, habe ich es mir einfach gemacht. Die Kommentare in der Reihenfolge wie ich Sie unter dem Artikel sehen kann, habe ich nummeriert.

Janette war somit Nr. 1, Romy die 6. (in der Reihenfolge des Screenshots). Danach habe ich auf random.org einfach den Generator laufen lassen und es wurde…

NUMMER 2. Also wird TOBY der Tester. Herzlichen Glückwunsch. Adresse bitte per Mail an [email protected]

Kommentare

Die „Auslosung“ gibts im Video auf Twitter. LINK zum VIDEO

Eigentlich wollte ich mit dem Beitrag schon Ende letzten Jahres online sein, aber krankheitsbedingt wurde das nix und geriet in Vergessenheit. Daher nun aber los.

Gepäck kann man hinter sich her ziehen, vor sich her schieben, oder sich eben einfach drauf stellen. Ich habe zu „meinem“ Idealgepäck bereits im letzten Jahr geschrieben, in meinen Gepäcktipps für Vielflieger. Freundlicherweise habe ich einen Koffer von MicroLuggage zur Verfügung gestellt bekommen und möchte diesen gern zum Test zur Verfügung stellen. Der Koffer ist neu, unbenutzt und wird Dir mit DHL nach Hause geschickt. Kostenfrei!

Micro_Luggage_Scooter_ - 1Was ist der Micro Scooter?

Eine Kombi aus Scooter und Koffer, also nichts mehr mit hinterher ziehen vom Koffer, einfach drauf stellen und Du fährst damit über den Flughafen. Gerade auf großen Airports und langen wegen macht das durchaus Sinn und geht schnell.

Kickboard, Koffer und Trolley in einem: Mit neuen und optimierten Features startet unser bekanntes Micro Luggage in die nächste Runde. Die Lenkung basiert wie gehabt auf dem Prinzip der Gewichtsverlagerung. Das Gewicht entsprechend eingesetzt und rein in die Kurve. Die Auswahl zwischen drei verschiedenen Stärken der Lenkfederungen (schwarz: Standard, rot: hart, blau: soft) macht es jetzt möglich, eine optimale Steuerung zu erreichen – je nach Eigengewicht und Kurvenprofil. Ausserdem ist neu auch die Verwendung als Trolley für grössere Menschen kein Problem mehr, denn die zusätzlich verlängerbare und neu eingebaute Teleskop-Lenkstange erlaubt optimale Beinfreiheit. Gewicht: 5 kg, i.d.R. als Handgepäck zugelassen, Kofferinhalt 26 l.

Altersklasse: Erwachsene
Produktgattung: Kickboard mit Koffer
Art der Rollen: Hartgummi (PU)
Bodenbelag: Airport
Einsatzart: Reisen
Grösse der Rollen: 110 mm
Belastbarkeit: 100 kg
Spezielle Features: Lenkerhöhe verstellbar

Micro_Luggage_Scooter_ - 2 Micro_Luggage_Scooter_ - 5

Innen sieht das Teil so aus:Micro_Luggage_Scooter_ - 6Was Du tun sollst

Der Koffer wird derzeit zu einem Neupreis von 400 € und kann auch bei Amazon oder diversen Händlern bestellt werden. PRODUKTLINK zu AMAZON. Deine Aufgabe wird es sein, den Micro Scooter ausgiebig auf Herz und Nieren zu testen und mit auf Deine Reisen zu nehmen. Wenn möglich durchaus auf mehreren Transportmitteln, also mal in der Bahn oder im Bus, dann auch im Flieger etc. Dazu hast Du durchaus einige Wochen Zeit, denn danach solltest DU einen ausführlichen Testbericht verfassen, diesen mit Bildern unterlegen und meinen Lesern erzählen, wie der Koffer Scooter so ist und wie er sich in der Praxis macht. Dabei geht es mir um wirkliche, ehrliche Praxiserfahrungen, keine Lobhudelei.

Als „Lohn“ kannst Du den Koffer im Anschluss des Tests behalten, also 400 € gespart, oder einfach weiter verschenken in der Familie oder an Freunde. Nur ein Weiterverkauf ist nicht so gern gesehen.

Wie wirst Du Tester?

Dazu hast Du mehrere Möglichkeiten, alle müssen hier im Blog zu einem Kommentar führen. Jede Aktion, jeder Tweet oder Facebook Share kann dabei hilfreich sein. Erzähle mir hier im Blog als Kommentar, warum gerade Du der perfekte Tester für diesen außergewöhnlichen Koffer bist, warum Du perfekt passt um dem Koffer und den Lesern die Welt zu zeigen und was Dir am testen und dem Koffer gefällt.

Bis zum 20.02.2016 hast Du Zeit hier zu kommentieren, danach werde ich entscheiden wer Tester wird. Bis Ende April sollte der Testbericht dann auch fertig sein, wobei auch +/- ein paar Tage kein Problem sind.

Micro_Luggage_Scooter_ - 4


6 Kommentare on Werde DU Livetester. Micro Luggage II, skaten statt Gepäck ziehen- so bequem kann’s gehen

  1. Hi Sven,

    ich würde den Koffer gerne testen:

    1.) das Enddatum der Verlosung ist mein Geburtstag und was wäre das beste Geschenk?! 😉
    2.) Ich bin eine lahme Ente und könnte mit dem Roller echt schnell durch die Flughäfen flitzen
    3.) außerdem habe ich etwas mehr auf den Hüften und könnte somit als Belastungstest für den Roller fungieren
    4.) lasse ich das Kind in mir heraus, wenn ich rollere.
    5.) Koffer sind die neuen Handtaschen! 😉

  2. Warum ich der perfekte Tester wäre?
    1. Dieses Jahr stehen für mich viiiiieeele Flüge an, somit wäre das native Einsatzgebiet abgehakt – 1. Transportmittel Check
    2. wäre am 21.02. mein Geburtstag und es wäre ein wunderschönes Geschenk!
    3. kann ich als Schüler diesen Trolley locker als Schulranzen verwenden und wäre damit a DER neue Hipster *zwinker* und b müsste der Trolley den härtesten aller Tests passieren, nämlich den Alltag eines Schülers. Belastung bis auf die Nieren ist also vorprogrammiert. (Verkehrsmittel 2 und 3 Check)

    Also! Aus diesen Gründen empfehle ich mich als Tester für dieses schicke Accessoires.

  3. Florian Focht

    Ich bin der „perfekte“ Tester, da ich unfassbar oft meine Zeit in Zügen und in öffentlichen Verkehrsmitteln verbringe und da ich kein Auto habe benötige ich auch den coolen (Das war die Lobhudelei) Scooter!

  4. Toby

    Hey Sven,
    ich biete mich hiermit als Tester an. Das Haupteinsatzgebiet wäre wie es der Hersteller vorsieht auf den Flughäfen dieser Welt. Und dein Timing ist perfekt:

    Fliege im März nach Hawaii was schonmal ein ordentlicher Trip für den Scooter wäre. Und über das Wetter freut er sich sicher auch; Anreise per Auto – Zug – Flugzeug – Taxi – Mietwagen … alles dabei!

    Von dort mache ich einen Wochenendtrip und betreibe bei der Gelegenheit ein wenig Flughafen Hopping 🙂
    HNL – LAX – CLT – MIA – BOG – DFW – ORD – PHX – OGG
    Dem Scooter bekäme die Ehre zuteil unter meinen Füßen diese Airports zu erkunden, an verwunderten Gesichtern der anderen Reisenden auf dem Weg zu Passkontrolle vorbei zu cruisen und die teilweise kurzen Umstiegszeiten zu einem Klacks werden zu lassen.
    Die ein oder andere Straße in den angesteuerten Städten würde ich ihn auch erkunden lassen – und Hawaii sowieso.

    Du siehst ein toller Rahmen für einen umfangreichen Test 🙂 Und dich erwartet im Anschluss ein umfangreicher Bericht mit tollen Fotos.

  5. Jeanette

    Hallo Sven, ich pendel immer im „Kurzflugbereich“ an den Wochenenden nach Hause. Ich starte in München erst mit dem Auto zur S-Bahn, dann am Bahnsteig entlang nach hinten, um in den richtigen S-Bahnbereich zu kommen. Am Flughafen München fliege ich meist LH und hier sind die Wege zum und am T2 oft recht lang. In Düsseldorf holt mich meist mein Mann ab, falls er das nicht schafft, bin ich wieder eine ganze Weile mit der Bahn und dann noch zu Fuß unterwegs – mehr testen geht kaum, nicht wahr 😉 Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es klappt 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.