Allgemeines, Reise

Das richtige Gepäck für Viel- und Wenigflieger – 10% Rabatt für Euch


Ich habe es schon seit langer Zeit auf dem Zettel und irgendwie ist immer wieder etwas dazwischen gekommen. Da die Frage aber immer wieder kommt und so auch heute einige von Euch gefragt haben welches Gepäck ich nutze, will ich gern einmal etwas ausführlicher beschreiben womit ich unterwegs bin.

Gerade wenn man viel unterwegs ist, dazu noch viel geschäftlich zwischen Terminen hin und her reist, ist Zeit tatsächlich Geld. Nicht unbedingt jede gesparte Minute lässt sich abrechnen, aber es ist extrem viel Wert nicht in langen Schlangen stehen zu müssen und lange auf das Gepäck zu warten. Gerade bei der Einreise in die USA und speziell durch die Nutzung von Global Entry (mehr als einmal p.a. in den USA; dann solltest Du es auch haben) schaffe ich es, vom öffnenden Türen des Flugzeuges bis ins Taxi in weniger als 10 Minuten. Einer der entscheidenden Gründe dafür ist: Ich bin auf allen Reisen welche kürzer sind als zehn Tage ausschließlich mit Handgepäck unterwegs. Nun muss man fairerweise dazu sagen, dass ich nicht in Eco fliege und daher das mit dem Gepäck etwas großzügiger gesehen wird. Gerade bei den Airlines der Oneworld-Allianz, wo ich zu dem auch noch das Glück haben, einen hohen Vielfliegerstatus zu haben. Aber das ist nicht unbedingt der Punkt, wichtig ist die richtige Auswahl des Gepäcks und das möglichst genaue überlegen was man mitnehmen will und muss und ein effizientes Packsystem. (Amazon Link)

Den Beitrag zu meinem neuen und lange gesuchten Rucksack findet Ihr hier: Case Logic ist mein neuer Deluxe Rucksack

Ich bin wohl einer der größten Fans der Rimowa Koffer und kann anscheinend so begeistert darüber berichten, dass alle denen ich Sie bisher empfohlen habe diese gekauft haben und sich danach gefragt, warum sie den nicht schon vor Jahren hatten. Ich brauche auf meinen Reisen einen Koffer, welcher strapazierfähig sein muss, der auch komplett voll gepackt nicht Gefahr läuft kaputt zu gehen oder auf zu platzen und er sollte mit Rollen ausgestattet sein. Gerade in Zeiten wo die Flughäfen immer größer werden und damit auch die Wege immer länger sind gut rollende Gepäckstücke das A und O, womit wir schon beim ersten Punkt wären.

koffer-direkt: 10 % Gutschein Dazu Code Code: koffer1712161345 nutzen!

oder bei

 

Kofferprofi.de mit dem Code KP10CM

Zwei oder vier Rollen?

Dass man Rollen haben sollte, sollte jedem klar sein. Ich kann nicht verstehen warum Menschen mit unförmigen und unhandlichen Taschen durch die Gegend reisen, diese weder in die Gepäckfächer noch unter den Sitz bekommen und die Taschen nochmal so voll sind, dass sie kaum zu heben sind. Aus diesem Grunde sind Koffer mit Rollen aus meiner Sicht die einzig vernünftige Alternative. Und auch wenn es einmal schnell gehen muss, rennt es sich am Airport mit einem Rollenkoffer deutlich einfacher.

Gepaeck_ - 7 Gepaeck_ - 2Doch Dann stellt sich gleich die nächste Frage, zwei oder vier Rollen? Das ist aus meiner Sicht keine Frage des Geschmacks oder des Aussehens des Koffers, sondern es geht einfach darum wie handlich dieser ist. Einen Koffer mit zwei Rollen müsst ihr immer hinter Euch hinterher ziehen. Ihr habt also wieder keine Hand frei, noch ist es wirklich bequem dieses „Anhängsel“ mit sich herum zu schleppen und glaubt mir, irgendwann wird auch ein kleiner Koffer schwer. Als Vorteil wird immer wieder angeführt, dass auf schrägen Flächen oder Rampen ein Koffer mit zwei Rollen einfacher zu ziehen ist. Auch ein Koffer der vier Rollen hat, lässt sich schräg anklippen und wie ein „2-Rollen Koffer“ ziehen, wenn man es denn will.

Mein Tipp: 4 Rollen

Hartschale oder SoftShell?

Das ist eine Frage des Packens, denn kauft ihr den Koffer ausreichend groß für Eure Bedürfnisse, so ist es nicht notwendig den mit aller Gewalt auszudehnen und alles hinein zu quetschen, was ihr jedoch mit einem Koffer aus weichem Material tun könnt. Auf der anderen Seite ist der Inhalt darin nicht so gut geschützt. Falls ihr euch doch für die weiche Variante entscheidet, achtet unbedingt darauf das es sich um ein dickes und reißfestes Material handelt und schaut euch im Laden unbedingt die Nähte an. Nur wenn diese sauber und ordentlich vernäht sind, nur dann hält der Käufer auch und reißt nicht auf.

Mein Tipp: Hartschale

Gepaeck_ - 1

Solche Einlegeböden sind höchst Praktisch. Da lassen sich keine Sachen in den Netzen verstauen, Socken, Unterwäsche etc. Ich packe diese aber in die rechte Seite, da die Rückseite wegen dem Gestänge nicht ganz gerade ist, dazu mehr in den Packing Tipps kommende Woche.

Metall oder Kunststoff?

Das ist heute fast ausnahmslos Geschmacksache bzw. eine Frage des Gewichts. Die Qualität der Kunststoffkoffer ist so, dass es in vielen Fällen keine gravierenden Einbußen gegenüber einem Aluminiumkoffer gibt. Ich persönlich schwöre auf meinen Alukoffer, was jedoch ein etwas höheres Gewicht mit sich bringen. Der Koffer kann aufgegeben werden, auch mal irgendwo runterfallen und bekommt dann im schlimmsten Fall eine Beule.

Mein Tipp: Aluminium (wenn ihr überwiegend in Business oder First fliegt), Kunststoff falls Ihr auf das Gewicht achten müsst.

ABER: Achtet unbedingt auf die Rollen und das Gestänge. Letzteres muss stabil sein, nicht wackeln und auch mal aushalten wenn eine Tasche dran hängt. Die Rollen hingegen sollten so leichtgängig wie irgend möglich sein und auch auf Kopfsteinpflaster oder Teppichböden (ja, gibts bei den Amis oft) gut rollen.

Probiert es aus. Bestellt den Koffer, packt ihn voll und lauft ein Stück damit. Wohlgemerkt- nicht leer im Laden. Als ich mal einen vollpackte im Laden und damit vor die Tür wollte, guckte die Dame erst etwas irritiert, war aber einverstanden und fand es eine Gute Idee. Hey, wenn ich einen Koffer für über 600 € kaufe, will ich den VORHER testen, nicht danach.

Die richtige Größe

Der Kauf des richtigen Koffers bedarf einer guten Vorbereitung. Neben den bereits angesprochenen Fragen, geht es insbesondere darum mit welchen Airlines und in welchen Reiseklassen ihr überwiegend unterwegs seid. Schaut euch unbedingt die Regelungen für das Handgepäck bei den Airlines an, die häufiger fliegt. Beachtet dabei auch die gegebenenfalls strengeren Regeln bei den Zubringerflügen. Auch wenn ich es nur zweimal selbst erlebt habe, aber falls ihr zum Beispiel auf der Langstrecke in Business Class fliegt und der Zubringerflug mit airberlin in Eco ist, so könnte es auch zu Diskussionen am Gate führen. Wie gesagt, ich bin in meinem Leben mehr als 400 Flüge geflogen und habe nicht ein einziges Mal über irgendetwas und Gepäck diskutieren müssen. Ich wurde zweimal angesprochen mit „der Koffer ist aber etwas groß“, beide Male auf einem Flug mit airberlin nach Abu Dhabi. Aber bei dem kurzen Satz blieb es dann auch, es war kein Problem den Koffer mitzunehmen und auch später Antwort hat jemand mehr gefragt.

Mein Tipp: Koffer an die Zubringerflüge anpassen

Reist ihr aber in Eco und ohne Status, so könnt ihr bei den meisten Airlines erst spät einsteigen, nach Statuskunden, Business oder First und Familien. Wer dann hinten ankommt, findet meist schon volle Gepäckfächer. Bei den amerikanischen Airlines kostet Gepäck beim CheckIn Geld. Gebt ihr es aber erst am Gate auf, so ist es kostenfrei. (muss man nicht verstehen, ist aber so). Dazu muss der Koffer natürlich vorher „handgepäckfähig“ sein und keine Flüssigkeiten enthalten.

Ihr solltet euch auch einmal damit beschäftigen wie groß die Gepäckfächer sind. Ein Koffer sollte für das Handgepäck nur so groß sein, dass er mit den Rädern nach vorn, längs (!) in das Gepäckfach passt. Koffer die auch nur 1 cm zu lang sind und damit quer hingelegt werden müssen, nehmen nicht nur anderen Reisenden den Platz weg, sondern sind schlichtweg ungeeignet. Bei einigen Airlines (zBsp. AA in der 767 passt mein Koffer nicht in die Gepäckfächer an den Fensterreihen, wohl aber in der Mitte. Bei BA in einigen A319 passt er besser auf der linken Seite, da ich eh meist 1A sitze ist auch das egal.

Solltet ihr mit eurem neuen Koffer die Handgepäckmaße vollständig ausnutzen, so ist das durchaus legitim. Fair gegenüber anderen Reisenden wäre es jedoch, wenn das zweite Gepäckstück dann nicht auch nochmal die maximale Größe hat, denn der Platz ist nunmal begrenzt. Daher reise ich mit einem weichen Rucksack, dazu nachher mehr. Probiert mal den vollen Koffer zu Hause auf den Kleiderschrank zu legen. Bekommt ihr das nicht hin, weil er zu schwer oder ihr zu klein, dann bleibt dieser Koffer BITTE zu Hause.

So, jetzt sind wir schon ein ganzes Stück weiter. Wir wissen, das der Koffer vier Rollen haben sollte, die Hartschalenvariante sein sollte und aus Aluminium bestehen (es sei denn ihr seid ausschließlich in Eco unterwegs). Am Ende ist es jetzt noch eine Frage des Budgets, welches ihr bereit seid auszugeben. Ich persönlich gebe lieber einmal etwas mehr Geld aus und das Gepäckstück hält „Ewigkeiten“, von daher kommen die billigen Varianten aus dem Discounter (für mich) nicht infrage. Am Ende ist es wie bei Handwerkern, denn der Profi der sein Werkzeug jeden Tag braucht kauft auch nicht die billige Variante aus dem Baumarkt, sondern geht zu einem Fachhändler und besorgt sich sein Arbeitsmaterial dort. Wer also viel unterwegs ist, für den ist der Koffer Handwerkszeug und sollte eine dementsprechende Qualität haben.

Im meinem Bekanntenkreis gibt es jemand der seit zehn Jahren seinen RIMOWA besitzt, nun waren einige Dichtungen etwas porös und er wurde eingeschickt. Der Hersteller hat die Dichtung getauscht, eine Rolle ersetzt, den Koffer ausgebeult und einmal generalüberholt und hat dafür knapp 15 € Versandkosten berechnet. Nach zehn Jahren! Das ist vielleicht nicht repräsentativ, aber fragt mal Besitzer von solchen Koffern wie lange diese halten.

Die Empfehlung

Zunächst der allerwichtigste Tipp nochmals: Kauft euch nur solche Gepäckstücke, welche ihr auch vollgepackt ALLEIN oben in die Gepäckfächer heben könnt. Alles andere ist nicht nur unfair gegenüber jedem Flugbegleiter, sondern auch anderen Gästen.

Wenn ihr also in den Premiumkabinen unterwegs seid und nicht viele Eco Zubringerflüge habt (oder einen Status bei der Airline), so seid Ihr mit meiner Auswahl gut bedient. Es handelt sich dabei um den (oben auf den Bildern)

RIMOWA TOPAS CABIN MULTIWHEEL® IATA
Artikelnummer 923.56.00.4 (LINK zu den Topangeboten)
Abmessungen 56 x 45 x 25 cm
Gewicht 5,1 kg
Volumen 45,0 l

Gleich den koffer-direkt: 10 % Gutschein nutzen und direkt bestellen

Dazu Code Code: koffer2806160837 nutzen!

Für mich der beste Koffer der Welt, aus mehreren Gründen. Er ist nicht nur extrem stabil, sondern sieht gut aus, hat 4 Rollen und ist einfach zu bewegen. Zugelassen als Kabinengepäck bei den meisten Airlines, wobei es in Eco ein Problem werden könnte, wenn Airlines hier sehr streng sind- aber wie gesagt- noch nie erlebt.IMG_3253.JPG Wenn dieser richtig gepackt ist und randvoll ist (so mit raufsetzen beim Zumachen und so 🙂 ) dann kann der durchaus auch 15kg wiegen, auch das hat bisher niemanden gestört, passiert mir aber auch nicht so oft.

Der Kleine ist leider nicht ganz billig, ist aus meinem Blickwinkel jeden Cent wert. Rechnet mal den Preis für den Koffer auf zehn Jahre oder mehr herunter, dann sieht man relativ schnell: er ist es wert!

Wer durchaus nochmal in der Eco unterwegs ist, der sollte sich einmal die etwas kleinere Variante davon anschauen. Nicht ganz so hoch, etwas schmaler, aber auch viele Rollen und Aluminium. Der Raphael, dem ich den Rimowa vor kurzem empfohlen habe, kann auch gar nicht verstehen warum er diese Koffer nicht schon seit Jahren hatte. (siehe Bild hier)

RIMOWA TOPAS CABIN MULTIWHEEL® IATA
Artikelnummer 920.52.00.4 (LINK)
Abmessungen 55 x 40 x 20 cm
Gewicht 4,2 kg
Volumen 32,0 l

Und ich hatte bereits weiter oben geschrieben, kauft bitte nur solche Koffer die ihr auch selbst tragen könnt. Wenn es also zu schwer ist dieses Teil in die oberen Gepäckfächer zu geben, der schaut sich bitte einmal die leichte Serie LIMBO (oder auch Salsa) von Rimowa an. Auch hier gibt es unterschiedliche Arten von Kabinengepäck, ich habe von der Serie den ganz großen Koffer, der immer dann mitkommt, wenn meine Kinder mit unterwegs sind. Auf meine Koffer kann sich hervorragend ein Kind drauf setzen und man schiebt es einfach über den Flughafen. Geht schnell, einfach und macht noch einen Riesenspaß.

Gepaeck__ - 1

die leichtere Variante:

RIMOWA LIMBO CABIN MULTIWHEEL® IATA
Artikelnummer 881.52.21.4 (LINK)
Abmessungen 55 x 40 x 20 cm
Gewicht 3,8 kg
Volumen 34,0 l

Und schaut mal nach den RabattCodes von Koffer24 oder den anderen Online-Händlern. 10% Ersparnis sind da durchaus drin.

Zweites Handgepäckstück

Neben dem Koffer, als quasi „Haupt-„Gepäckstück, nehme ich immer noch mit einem Rucksack mit. Das aus mehreren Gründen. Zum einen ist es höchst mühselig an der Sicherheitskontrolle jedes Mal den Koffer aufmachen zu müssen um die kleine Tasche mit den Flüssigkeiten und das MacBook bzw. iPad herauszunehmen, zum Anderen ist es auch im Flugzeug deutlich einfacher die Sachen, welche ihr während des Fluges braucht, in einem kleineren Gepäckstück zu haben was ihr notfalls auch vor euch unter den Sitz schieben könnt. Und am Zielort brauche ich oftmals eine Tasche, um ins Büro oder zum Kunden zu gehen, perfekt also.

Vor einigen Jahren habe ich mich mal für diesen Laptop Rucksack von Victorinox entschieden, fragt lieber nicht wie lange die Auswahl gedauert hat. Ich habe, glaube ich, 15 verschiedene bestellt, ausprobiert und wieder zurückgeschickt. Dieser ist für mich die absolut optimale Wahl. Er ist sehr leicht, zudem aber sehr robust. Er lässt sich (voll gestopft) fast auf die doppelte Größe ausdehnen und bietet daher sehr viel Platz, auch wenn ihr unterwegs vielleicht noch etwas zusätzliches gekauft habt und er kann einfach in die Waschmaschine. Zudem hat er nicht nur vorne ein großes Fach wo nochmals kleinere Fächer für Reisepass, Sonnenbrille, Stifte und Unterlagen sind, sondern auch an der rechten wie linken Seite noch Fächer für das Ladekabel, den Stecker, oder alles an das ich schnell heran muss oder will. Im hinteren großen Fach befindet sich ein großes, gepolstertes Fach für den Computer, davor ein weiteres großes Hauptfach für alle sonstigen Utensilien.

Leider habe ich auf die Schnelle keinen Onlineshop gefunden welcher dieses Modell noch anbietet, daher hier der Link zu einem alternativen, fast identischen Produkt. VICTORINOX Laptop Rucksack (Amazon Affiliate Link)

Ich hoffe ihr konntet mit dem Tipps etwas anfangen, mit diesem Gepäck bin ich auf allen Reisen unterwegs, welche kürzer als zehn Tage sind. Dabei spielt es oftmals keine Rolle ob ich in mehreren Ländern und Klimazonen unterwegs bin, was aber auch an einem geschickten einpacken liegt und geschickte Kombination von Klamotten. Dazu jedoch in einem anderen Beitrag mehr.

Ach eins noch: Eine kleine durchsichtige Tasche für Flüssigkeiten und „Probier-Größen“ von Haargel, Rasierschaum, Deo etc. gehören ebenfalls immer ins Handgepäck. Bevor jetzt die Damen jammern das die kleinen Packungen nicht reichen… wenn es nicht gerade in den Dschungel geht, kauft es einfach vor Ort nach.


10 Kommentare on Das richtige Gepäck für Viel- und Wenigflieger – 10% Rabatt für Euch

  1. masgo

    Vielleicht noch eine Anmerkung um deine Pro/Kontra Diskussion zu erweitern. Wenn man mit viel Gepäck fliegt (z.B. weil langer Urlaub oder mehrere Personen) dann hat sich bei uns die Kombination aus 1x Rimowa und mehreren weichen Reisetaschen bewährt. Der Rimowa für die empfindlichen Dinge und Reisetaschen für den Rest. Den Vorteil unserer Lösung merkt man wenn man mal versucht hat drei oder vier Rimowas in ein Taxi Koferraum zu verstauen. (3 Personen passen praktisch immer bequem in ein Taxi). Gleiches Problem gibt es auch bei Mietwagen wenn die Passagierplätze belegt sind.

    Eine Sache machen wir auch meist anders: wenn wir sowieso Gepäck aufgeben, dann minimieren meine Frau und ich das Handgepäck. Entweder nur auf kleine Umhängetaschen für Pass und Tablet, oder ggf. noch einen Rollenkoffer für uns beide.

  2. Wolfgang

    Mein Rimowa Topas ist schon über 20 Jahre alt und verrichtet immer noch klaglos seinen Dienst. Ich liebe meinen Alu Rimowa, der über die Jahre eine schöne Patina an Gebrauchsspuren angenommen hat und übersät ist mit Security Stickern.

    Leider sind die neuen Modelle deutlich schwerer. Meiner wiegt 4,8 Kg in der 98 Liter Version, wohingegen das aktuelle Modell, bedingt durch das Ausziehgestänge und die zusätzlichen Rollen, 7,2 Kg wieget.

  3. Lukas

    Super Artikel, danke.

    Du empfiehlst RIMOWA TOPAS CABIN MULTIWHEEL® IATA mit den Massen 55x40x23 bzw. 55x40x20. Ich würde mir gern den oder die schwarze Version namens Stealth holen.

    Schaut man auf den Websites der Fluggesellschaften geben diese folgende Maximalwerte fürs Handgepäck an:
    British Airways: 56x45x25 kein Gewichtsmaximum
    American Airlines: 56x35x23 keine Angabe
    Cathay Pacific: 56x36x23 10kg für business/7 kg für eco
    Air Berlin: 55x40x20 8 kg
    Swiss: 55x40x23 8 kg

    1) Hast Du bei American oder Cathay schon negative Erfahrungen gemacht wegen der Breite (36 cm Maximum gemäss Websites, Koffer ist 40 cm)?

    2) Gewicht war nie ein Problem, sagst Du. Führst Du das auf Deinen hohen Status zurück oder wird gar nie nachgewogen?

    Danke.

    • Hallo Lukas,

      ja, fliege sowohl CX also auch AA oft.

      Bei AA habe ich ihn einmal auf LAX-HNL aufgegeben am Gate, weil ich einer der letzten war die eingestiegen sind, sonst nie, fliege aber nur C und F.
      Bei Cathay hat noch nie einer was gesagt.
      Auch bei AB und Swiss nie.

      Mein Gepäck wurde auf mehr als 500 Flügen vielleicht zweimal gewogen.

      ist sicher eine Kombi aus Status, Reiseklasse und so.

      • Lukas

        Hi Sven.

        Vielen Dank für Deine Rückmeldung. In diesem Fall werde ich den von Dir empfohlenen Koffer bestellen.

        LG

      • Hallo Lukas,

        danke. Du darfst gern meine Links nutzen 🙂 Sind dann wieder 5-8 Euro die ich an das Kinderhospiz spenden kann

  4. Lukas

    Hi Sven

    Werde ich gerne machen, mit 19% Mehrwertsteuerrückerstattung in die Schweiz automatisch ist es sogar massiv günstiger als hier 🙂

    Beste Grüsse
    Lukas

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.