Reise

KurzReview: Das neue MotelOne in der Mall of Berlin am Leipziger Platz


Ja, ja durchaus richtig gelesen und ich schreib heute mal über kein Fünfsternehotel, sondern über einen neues Hotel im Herzen Berlins. In der letzten Woche war ich zunächst wie immer im Berlin Marriott Hotel, welches aufgrund einer Veranstaltung am Folgetag ausgebucht war und so entschied ich mich zusammen mit meinem Sohn das MotelOne einmal näher anzuschauen.

Nur wenige Schritte vom Potsdamer Platz und direkt in der neuen, riesigen Einkaufsmall gelegen befindet sich das weitere Hotel der Kette MotelOne. Bereits beim Betreten der Lobby empfängt uns eine schicke gestylte und frische Lobby.MotelOne_LeipzPlatz_ - 11

Der CheckIn verläuft freundlich und sehr unkompliziert, etwas ungewöhnlich fand ich die Rechnung bereits in die Hand gedrückt zu bekommen und die Kreditkarte nicht autorisieren sondern sofort zu belasten, doch macht es den CheckOut einfach, man braucht einfach nur loszugehen. Es war nach 14:00 Uhr und so war das Zimmer bereits fertig und wir machten uns direkt auf den Weg in den fünften Stock, Zimmer 364 den nächsten Stunden unser Zuhause sein soll. Es handelt sich hierbei um eines der besseren Zimmer, welche mit einem Balkon ausgestattet und zur Leipziger Straße heraus gelegen sind.

MotelOne_LeipzPlatz_ - 6Bereits beim Betreten viel zum einen der schönen Ausblick auf, zum anderen war ich etwas verwundert über die kleinen Zimmer. So befindet sich gleich rechts neben der Tür ein kleiner Schrank mit einigen Fächern, wer länger in der Stadt bleiben möchte, für den gibt es schnell zu klein werden. Weiterhin ist das Bett, welches im übrigen sehr bequem war, in der Mitte des Zimmers angeordnet. Links neben dem Bett (eingebaut in die Bettumrandung) eine kleine Ablagefläche und auf der anderen Seite eine Möglichkeit einige Kleiderbügel aufzuhängen. Aus meiner Sicht unpraktisch, zum aufhängen der Jacke müsste man zunächst um das Bett rumlaufen. Ein kleiner Kleiderhaken neben der Tür wäre hilfreich.

MotelOne_LeipzPlatz_ - 2MotelOne_LeipzPlatz_ - 4

Das Bett war standardmäßig ausgestattet mit zwei Kissen, eine zweite Bettdecke war unkompliziert zu bekommen und wurde kurze Zeit später aufs Zimmer gebracht. In der hinteren Ecke des Zimmers, also rechts hinter dem Bett gelegen, befand sich noch eine kleine Ablagefläche mit einem Hocker. Diese ist aus meiner Sicht in einer so dunklen Ecke gelegen, dass sich diese nicht als Schreibtisch bezeichnen würde. Arbeiten ist im Zimmer also definitiv nicht sinnvoll möglich.MotelOne_LeipzPlatz_ - 10

In jedem Falle sehr schön ist auf jeden Fall der Balkon. Auch wenn dieser zur Leipziger Straße heraus gelegen ist, was doch zumindest am Samstag hier in der fünften Etage relativ ruhig. In der Woche ständig mehr das jedoch durchaus lauter vor. Bei der abendlichen Sonne gibt es ein durchaus schönes Panorama über die Stadt. Schön wäre eine kleine Abtrennung oder ein Sichtschutz zwischen den Balkonen gewesen.

MotelOne_LeipzPlatz_Panorama_ - 1Werfen wir noch einen kleinen Blick in das Bad. Dieses ist leider, wie erwartet, sehr klein und besitzt kein Tageslicht. Die Dusche ist durchaus groß genug und angenehm, Duschbad und Shampoo gab es in zwei kleinen und Hotel üblichen Fläschhen, vermisst habe ich definitiv ein Stück Seife.

MotelOne_LeipzPlatz_ - 3 MotelOne_LeipzPlatz_ - 8

Was mich persönlich jedoch gestört hat, sind diese in Folie eingeschweißten zwei Plastikbecher.

MotelOne_LeipzPlatz_ - 12

Diesen Unsinn kenne ich eigentlich nur aus amerikanischen Hotels und finde ihn schon da furchtbar. Nicht nur aus Umweltgesichtspunkten wäre es aus meiner Sicht angenehmer und schöner zwei einfache Gläser dorthin zu stellen, diese sind schon für weniger als einen Euro zu bekommen und sollten auch bei der Zimmerreinigung keinen großen Aufwand verursachen. Nachdem wir recht ordentlich geschlafen haben, sollten wir uns am kommenden Morgen noch das Frühstück anschauen. Dieses wird mit einem Betrag von 9,50 € pro Erwachsenen (in Kindern älter als sechs Jahren) berechnet. Neben Brötchen, Brot und Gebäck Stück Butter und Frischkäse zur Verfügung, ebenso Schnittkäse, etwas Aufschnitt und Joghurt. Zumindest bei der Butter und dem Frischkäse ist schnell zu erkennen dass es „BIO“ ist, vermisst haben wir zumindest Müsli oder Cornflakes und etwas Obst. (Es gab jedoch Äpfel und Apfelsinen).

MotelOne_LeipzPlatz_ - 18MotelOne_LeipzPlatz_ - 16 MotelOne_LeipzPlatz_ - 17MotelOne_LeipzPlatz_ - 23

Für die Zubereitung von Kaffee steht ein vollautomatischer Verfügung, und ebenso wie für den Apfel-und Orangensaft aus dem Automaten. Hier gibt es zumindest Gläser statt Plastikbecher. Die „OneLounge“ hier, wo auch das Frühstück serviert wird, ist auch tagsüber geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten der Bar habe ich leider vergessen, jedoch lassen sich abends auch durchaus ein kühles Bier oder einen Cocktail genießen. Im Innenhof gelegen befindet sich eine kleine Terrasse, welche auch zum Frühstücken geöffnet war. Mich persönlich stört es, das während des Frühstücks das Rauchen erlaubt war, aber dafür kann das Hotel nur bedingt etwas. Direkt hinter der Terrasse standen noch einige Liegestühle, wobei noch etwas abgesperrt war und gebaut wurde. Wenn das fertig ist bietet sich hier sicherlich durchaus die Möglichkeit auch nachmittags ein Stündchen bei einer Tasse Kaffee zu sitzen oder ein Buch zu lesen.MotelOne_LeipzPlatz_ - 15Insgesamt war der Aufenthalt durchaus in Ordnung und der Gesamtpreis von 103 € für das Zimmer und weitere 19 für das Frühstück durchaus angemessen.

Für das Hotel spricht:

+ die Lage direkt am Leipziger Platz und damit eine gute Verkehrsanbindung

+ freies WLAN mit einer durchaus akzeptablen Geschwindigkeit (ca 10 Mbit)

+ Zimmer mit Ausblick und Balkon

+ geeignet für Familien, wenn dann zwei Zimmer gebucht werden

Gegen das Hotel spricht:

– recht kleine Zimmer und zu wenig Ablagefläche für längere Aufenthalte

– ein fehlender Kühlschrank, welche nicht gefüllt werden muss, das erwarte ich in einem Haus dieser Kategorie nicht. Jedoch die Möglichkeit bieten sollte zumindest im Sommer eigene Getränke zu kühlen

– Zumindest irgendwo im Zimmer zwei Gläser

– ein Schreibtisch oder zumindest irgendeine Möglichkeit mit dem eigenen Laptop noch etwas zu arbeitenMotelOne_LeipzPlatz_ - 9 MotelOne_LeipzPlatz_ - 5 MotelOne_LeipzPlatz_ - 14 MotelOne_LeipzPlatz_ - 20 MotelOne_LeipzPlatz_ - 19


1 Kommentar on KurzReview: Das neue MotelOne in der Mall of Berlin am Leipziger Platz

  1. Hi Sven, danke für die interessante Bewertung des neuen Motel one in Berlin. Ich finde, für den Preis sind so ziemlich alle Häuser der Kette schwer in Ordnung, zumal ich die Betten (Boxspring) in der Regel sehr bequem finde. Was mich wundert, ist deine Bemerkung zu den Plastikbechern… Ich habe mir mal von einem Hotelzimmermädchen sagen lassen, man solle NIE die im Zimmer stehenden Gläser benutzen, denn das Reinigungspersonal habe wenig Zeit und stets nur einen Lappen für Bad und alles andere… Das lasse ich jetzt mal so stehen. Ich verwende seitdem höchstens noch die eingeschweißten Plastikbecher (oder trinke direkt aus der Wasserflasche).
    LG
    Marion

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.